2019

 

Delegiertenversammlung mit Neuwahlen zum Sportjahresauftakt

Traditionell am letzten Samstag im Januar fand die Delegiertenversammlung des Kreisschützenbundes Ludwigslust -Parchim (KSB) in Garwitz statt. Der Kreisfachverband Sport- und Bogenschießen nutzte den Rahmen und verabschiedete Gunnar Klein als langjährigen Geschäftsführer des Landesschützenverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Für seine langjährige ehren- sowie hauptamtliche Arbeit im Schützenwesen wurde er mit dem Ehrenkreuz des KSB geehrt. Anschließend stellte sich Jörn Schmöker als sog. „Amtsnachfolger“ vor. Im weiteren Verlauf der Versammlung erfolgten die obligatorischen Rechenschaftsberichte sowie die Entlastung des Kreispräsidiums für das vergangene Geschäfts- und Sportjahr 2018. Einstimmig wurden dann einschlägige Satzungsänderungen beschlossen und damit die Weichen für eine zukunftsfähige Verbandsarbeit gelegt. Neben erforderlichen Neuregelungen aufgrund rechtlicher Vorgaben (u.a. EU-Datenschutzgrundverordnung) wurde u.a. die Amtsperiode für alle Funktionen von zwei auf vier Jahren geändert. Auf der Tagesordnung stand auch die Wahl aller Gremien. Der Präsident Enrico Faust (Vielank) dankte allen Funktionsträgern für die geleistete Arbeit in der vergangenen Wahlperiode und verabschiedete Rolf Lenz (Groß Niendorf) und Eberhard Kalwatz (Raduhn-Rusch) aus dem Präsidium. Danach wurde er einstimmig in seinem Amt bestätigt und steht  auch weiterhin dem mitgliedstärksten Kreisverband im Land vor. Ihm zur Seite stehen René Möller (Werder) und Andreas Warncke (Schwerin) als Vizepräsidenten, Klaus-Peter Stoecker (Boizenburg) als Schatzmeister,  Fred Matzkeit (Ludwigslust) als Sportleiter, Gundula Drahota (Crivitz) als Damenleiterin sowie René Jung (Eldena). Alle Vorangenannten wurden in ihren Funktionen bestätigt. Neu in das Präsidium wurden Silvia Lentz (Plate) als Schriftführerin, Til Reichenbacher (Crivitz) als stellvertretender Sportleiter und Marko Rosin (Parum) als Bogensportleiter gewählt. Der Ältestenrat wurde in seiner Besetzung mit Albrecht Marx (Poltnitz), Sieghard Prang (Schwerin), Rudolf Duft (Ostufer Schweriner See), Udo Grabow (Leezen) und Jörn Westphal (Wittenburg) bestätigt. Aus ihren Reihen bestimmten sie Schützenbruder Marx zu ihrem neuen Vorsitzenden. Als Kassenprüfer fungieren Anja Meyer (Groß Laasch), Kurt Klatt (Poltnitz) und Axel Friedrich (Goldberg). Nun fiebern die Schützen dem nächsten großen Höhepunkt entgegen. Am Sonntag, dem 19. Mai findet mit dem Parchimer Stadtfest das 17. Kreisschützenfest mit Schützenausmarsch und anschließender Kreiskönigsproklamation statt.

Text: R. Möller / Bild: J. Schmöker

 

 

 

Präsidium v.l.n.r.

René Möller, René Jung, Silvia Lentz, Andreas Warncke, Marko Rosin, Klaus-Peter Stoecker, Fred Matzkeit, Gundula Drahota und Enrico Faust (nicht auf dem Bild: Til Reichenbacher)

 

 

 

Hohe Ehrung für Sportfreund Gunnar Klein

 

 

 

Ältestenrat v.l.n.r.

Vorsitzender Albrecht Marx, Rudolf Duft, Jörn Westphal und Udo Grabow (Sieghard Prang fehlt auf dem Bild)